Sidemount-Tauchen?

Was ist Sidemount-Tauchen?

Sidemount-Tauchen, wie der Name schon sagt, deutet darauf hin, dass die Flaschen seitlich am Körper getragen werden und nicht wie sonst üblich auf dem Rücken, auch bekannt als Backmount-Tauchen.

Sidemount-Tauchen ist aber viel, viel mehr als nur ein einfacher Wechsel der Ausrüstungskonfiguration. Mit der richtigen Ausbildung erweist sich das Sidemount-Tauchen als viel komfortabler und bequemer, sowie erlebnisreicher. Richtig ausgebildet im Sidemount-Tauchen und es wird nicht mehr der Bedarf bestehen, zurück zu wechseln auf Backmount-Tauchen.

Wieso also Sidemount statt Backmount?

  • Ein viel stromlinienförmigeres Profil bedeutet gleichzeitig weniger Wasserwiderstand, dies wiederum bedeutet weniger Luftverbrauch.
  • Eröffnet ein hohes Maß an Komfort. Jede Sidemount-Konfiguration kann individuell auf den Taucher angepasst werden, so ist der Wohlfühlfaktor immer voll gegeben.
  • Es schont den Rücken, da die Flaschen einzeln getragen bzw. transportiert werden und erst im Wasser angelegt. Gleichzeitig erleichtert es den Ein- und Ausstieg.
  • Der größte Vorteil liegt im Luft-Management. Alles ist sichtbar vor einem, man hat Zugang zu den Ventilen sowie den ersten Stufen. Alles schön übersichtlich und jederzeit zu bedienen. So kann auf alle Situationen schnell und effektiv reagiert werden.
  • Ein System für alle Situationen: In der Regel sind mit dem gleichen Sidemount-Equipment auch etwas anspruchsvollere Tauchgänge machbar, ob nun Wrack, Höhle oder technisches Tauchen, vorausgesetzt die Ausbildung stimmt.

Historie des Sidemount-Tauchen

1970 wurde das Sidemount-Tauchen erstmalig, zum Betauchen von engen Höhlen, von Woody Jasper angewendet. Seither wurde es, zumeist, nur von Höhlen-Tauchern praktiziert, die die „Restricted Areas“, sprich also die Teile einer Höhle erforschen wollten, welche mit Backmount einfach nicht zu erreichen waren. So entstand eine der extremsten Formen des technischen Tauchens.

Wenn man bis vor kurzen einen Taucher gefragt hätte, ob er wüsste was Sidemount-Tauchen ist, dann wäre die Antwort sicherlich eher negativ ausgefallen. Sprich bis heute haben meist nur ein paar Höhlen-Interessierte überhaupt vom Sidemount-Tauchen gewusst oder wüssten was damit genau gemeint ist.

Seit 2009 fingen es an, dass zwei der Ausrüstungshersteller vermehrt die Sidemount-Ausrüstung produzieren. Seit 2010 haben Ausbildungsorganisationen den Zweig für sich mit entdeckt und festgestellt, dass Sidemount-Tauchen ja etwas für alle ist und viele Vorteile bietet. 2012 wurden die ersten Kursmaterialien vorgestellt und die ersten Ausbilder geschult.

Heutzutage besteht für viele die Möglichkeit, Sidemount-Tauchen zu lernen. Unter der Rubrik Ausbildung haben wir Tauchschulen und Clubs aufgelistet, die das Sidemount-Tauchen ausbilden. Schau vorbei und probiere es aus – und erlebe den Unterschied.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.