Wracktauchen – eine Faszination für Altmetall

Hallo Zusammen,

naja, ob jeder Taucher dem Thema „Wrack“ anziehend gegenüber steht – das mag dahin gestellt sein. Aber eines ist sicher: Besonders die gut erhaltenen und großen Schiffe ziehen viele Taucher geradezu magisch an.

Ob es die Wracks der Baron Gautsch, die HMS Coreolanus/Coriolanus, die Lina/Lena, Le Prophète, Le Donator, Le Rubis, Le Grec, Le Togo und viele andere mehr – große Passagierschiffe, Frachtschiffe, Minenboote, abgeschossene Flugzeuge – allesamt lohnenswerte Ziele für Taucher. Die höchste Dichte an Wracks sind wohl an der Cote d’Azur zu finden. Die drei Tauchbasen des Freiburger Alex Vogl (www.europeandiving.com) bieten eine gute Infrastruktur und kurze Anfahrtszeiten zu Top-Plätzen.

Aber nicht alle teilen diese Freude an Wracks. Sind diese doch oft Zeugen eines tragischen Unfalls oder Opfer kriegerischer Auseinandersetzungen. Und für einige Taucher somit vor allem emotional nicht die erste Wahl.

Allerdings spannend ist natürlich stets die Geschichte um jedes der einzelnen Wracks. Wann war der Staffellauf, wer waren die Besitzer, wie waren die Umstände und in welchem Zusammenhang ist ein solcher Untergangs einzuordnen? Welche Aufgabe hatte das Gefährt? Wie ist der Zustand jetzt? Sind kleine Sehenswürdigkeiten oder kleine optische Schätze zu finden? Viele Fragen die offen sind – und gerade Interessierte der Geschichte finden hier kleine Überraschungen. Auch UW-Fotografen finden ein Eldorado an Motiven. Für das eigene Fotobuch oder für alle diejenigen, die nicht die Möglichkeit haben, solche UW-Schätze selbst zu betrachten.

Vielleicht gefällt Euch ja unsere Zusammenstellung. Viele Traumziele – leider nicht alle besuchbar. Aber immer ein Ziel zum Träumen… Und vor der Haustüre finden wir schon auch spannende Ziele.

Viel Spaß beim Schmökern!

Euer Team vom
Sidemount-Forum.com

Video-Interview mit dem Go Side Mount-Team beim Event in Freiburg

Hallo Zusammen,

nachstehend präsentieren wir Euch das Interview mit Axel Früh (Razor Instructor und Geschäftsführer des Tauchcenter Freiburg), Steve Bogaerts (Go Side Mount) sowie HP Hartmann (Go Side Mount). Wir nutzten das Go Side Mount Event am Tunisee um die Macher zu interviewen und ein paar persönliche Einblicke zu bekommen.

Leider war der Wind uns nicht ganz hold – aber doch am Ende ein ganz brauchbares Ergebnis für Euch erzielt.

Viel Spaß beim Schauen – wir freuen uns über Eure Fragen und Euer Feedback.

Go Side Mount Event in Freiburg am 21. Juni 2014

Viele Grüße Euer
Team Sidemount-Forum.com

Urlaub steht an – aber wohin?

Hallo Zusammen,

vor dieser Frage stehen wohl viele (Tauch-)Reisende. Der Urlaub steht vor der Tür, ist schon lange vorgemerkt, aber das Reiseziel noch nicht ganz festgelegt.

Tauchreisende sind in der Regel etwas flexibler bezüglich der Reiseziele. Aber da meist viel Tauchausrüstung mit muss oder soll, zieht es doch viele Taucher an die schöne Adria oder das Mittelmeer. Mit relativ kurzen Anfahrtswegen – vor allem aus dem Süden der Republik – aus Österreich oder aus der Schweiz ist das Mittelmeer die Badewanne der Mitteleuropäer. Die Wassertemperatur mit durchschnittlich 11 Grad im Winter und 23 Grad im Sommer bietet den Tauchern ein angenehmes Klima – jedoch sollte die Isolation den Bedingungen stets angepasst sein.

Die spanische Costa Brava, die französische Cote d’Azur, das italienische Ligurien, die Adria – insbesondere der nördliche Teil um Istrien oder der Naturpark der Kornaten bieten eine Vielzahl interessanter Tauchziele. Besonders beliebt sind die vielen Wracks im Mittelmeer – allesamt nahezu den beiden Weltkriegen des vorigen Jahrhunderts geschuldet. Und heute beliebte Tauchziele. Sicher sind nicht alle Tauchplätze dem Sporttaucher zugänglich. Aber genau das macht es aus! Eine Fülle an möglichen Tauchzielen wird dem geneigten Taucher angeboten. Exponierte Wracks, schön bewachsene Drop Offs, klares Wasser und eine herausragende Vielzahl an Unterwasserfauna und -flora. Da findet jeder sein persönliches Glück.

Einen kleinen Vorgeschmack haben wir hier mal für Euch zusammengestellt. Ob Bilderbuch, Nachschlagewerk oder Informationsbroschüre – da findest Du sicher interessantes für Dich.

Du hast ein spannendes und gut gemachtes Buch zu diesem Thema? Dann lass uns daran teilhaben – wir freuen uns stets über Deinen Input.

Viele Grüße Euer Roby
Team Sidemount-Forum.com

Go Side Mount Event in Freiburg – eine Nachlese

Hallo Zusammen,

bei bestem Wetter fanden sich zahlreiche Gruppen und interessierte Sidemount-Taucher zum großen Go Side Mount Event des Tauchcenter Freiburg um Geschäftsführer Axel Früh ein. Einen besonders guten Rahmen bot die eigene Basis des Tauchcenters Freiburg am Tunisee.

Anziehend war neben dem Wetter auch die eingeladenen Protagonisten Steve Bogaerts und HP Hartmann. Die zwei Jungs von Go Side Mount standen für Rat und Tat zur Verfügung – im als auch außerhalb des Wassers. Bei herrlichen Wassertemperaturen von 22-24 Grad fühlte sich jeder Razor2-Neuling gleich richtig wohl. Ob es an der Ausrüstung lag? Jawohl – die vielen strahlenden Gesichter sprechen für sich!

Steve Bogaerts und glückliche Schülerinnen Razor2-Neuling und infiziert HP Hartmann und Martin vom Sidemount-Forum.com

Ergänzend zum Thema Sidemount stand auch Horst Dederichs mit seinen SF-2 Rebreathern zur Verfügung. Diese bot er Backmount als auch in einer Sidemount-Version zum Test im Wasser an. Interessierte wurden von SF-2 Instructor Thomas (Tom) Kuschel eingewiesen und im Wasser begeistert. Auch hier: Nur begeisterte Taucher kamen aus dem Wasser und strahlten mit der Sonne um die Wette.

SF-2 Backmount Rebreather Horst Dederich mit seinen SF-2 Geräten - Backmount wie Sidemount SF-2 SM-Rebreather

Axel Früh freute sich: „Ein voller Erfolg! Viele Gäste haben sich der Idee Sidemount genähert und haben sich infiziert.“ Und am Ende des Tages ist dann auch das ein oder andere System über den Tisch gegangen. Axel: „Das lag aber nicht im Fokus. Ich finde es einfach spannend, wenn sich die Leute unserer Idee des Tauchens einfach öffnen und dann auch gefallen daran finden.“ Testtaucher Claus: „Einfach eine neue Welt! Diese Freiheit und Leichtigkeit. Und dazu mit Steve Bogaerts zwar nur ein paar wenige Übungen gemeinsam zu machen – ein Traum.“

HP Hartmann im Austausch mit Razor2-Neuling Tanja von TaWo-Diving HP Hartmann im Gespräch

Fazit: Es war eine hervorragende Gelegenheit des Austausches und Testtauchens für alle Sidemounter und die, die es werden wollten und jetzt werden. Vielen Dank an die Organisatoren, die vielen helfenden Hände und an die Gäste Steve Bogaerts, HP Hartmann und Horst Dederichs.

Hier in der Galerie findet Ihr weitere Bilder vom Event. Viel Spaß beim Reinschauen…

Euer Roby vom
Team Sidemount-Forum.com

Tauchen im See – es wird täglich wärmer…

Hallo liebe Tauchgemeinde,

ja, was willst Du da sagen… Da haben wir ein paar richtig heiße Tage, und Deutschland stöhnt. Aber insgeheim freue ich mich doch sehr. Denn in der Regel reichen 14 Tage Sonnenschein ohne Regen und unsere Seen erleben ein schnelles Algenwachstum, und genauso schnell ist das auch wieder weg. Gott sei Dank! Umso mehr freut es mich nun gute Sichtweiten vorzufinden.

Meist stellt sich aber spätestens hier die Frage – wohl die Häufigste, welche wir Taucher zu hören bekommen: „Sieht man denn da was?“ Und: „Was sieht man denn da?“ Gefolgt von: „Ist das nicht zu kalt?“ und „Wie tief kann man da tauchen und wie lange kann man da unten bleiben?“ Was auch immer „da unten“ bedeuten mag …

Logo, zunächst geht man ja gerne an den bekannten Haussee. Ist die Sichtweite unter Wasser bescheiden – egal! Denn das heimische Gewässer kennt man ja wie die eigene Westentasche. Aber nach ein paar Tauchgängen kommt sie wieder…. die Lust nach Neuem. Neue Gewässer, neue Herausforderungen und neue Unterwasserlandschaften zu entdecken. Auch wenn von echter Entdeckerlust keine Rede sein kann. Zu oft war nur Schlick oder riesige Seegraswiesen mit wenig Leben zu sehen. Na klar – Geheimtipps sind wertvoll. Sofern noch jungfräulich. Und nicht durch Massen von Ausbildungen belagert.

Es wird wieder mal an der Zeit, sich die Schönheiten unserer Binnengewässer bewusst zu machen. Nicht jeder hat einen schönen Haussee vor der Tür. Und für einen netten Wochenendtripp mit Freuden, Familie und Tauchbuddies sollten ja meist verschiedene Bedürfnisse bedient werden. Umso besser ist es, sich vorher ein Bild von der nächsten Tauchdestination zu machen. Denn Vorfreude ist die schönste Freude! Und es wäre schade, wenn das Gewässer nicht den eigenen Vorstellungen erfüllt. Aus diesem Grund ist es nie ein Fehler, sich mal die mehr oder minder bekannten Bücher über die heimischen Gewässer zur Hand zu nehmen. Darin zu blättern, zu träumen und sich vorzustellen, was man selber dort erleben kann und darf! Für alle die, welche hier noch ein wenig Nachholbedarf haben, haben wir ein paar beliebte Bücher für Euch zusammengestellt. Da ist in jeder Preisklasse was dabei. Leider oder sicher keine vollständige Liste, aber Bücher, welche Du immer in meinem Bücherregal finden wirst.

Viel Spaß beim Erkunden! Und ich hoffe, dass wir uns an einem dieser Seen auch mal persönlich treffen, sehen oder gar auch gemeinsam tauchen gehen können. In diesem Sinne: Immer Gut Luft!

Viele Grüße Euer Roby
Team Sidemount-Forum.com

Interview im dekopause Magazin

Als Sonja vom Online-Magazin dekopause uns fragte, ob wir ihr nicht zum Thema Sidemount Rede und Antwort stehen wollen, mussten wir nicht lange überlegen.

dekopause Interview

Herausgekommen ist ein tolles Interview, mit dem wir hoffentlich v.a. bei Tauchern, denen das Thema Sidemount bisher wenig bis nichts sagte, möglichst viel Interesse wecken konnten.

Hier der Link direkt zum Interview.